Spirituskocher Ratgeber

Ein Spirituskocher ist mit Sicherheit der am einfachsten konstruierte und widerstandsfähigste Campingkocher. Eine Schale mit Brennspiritus gefüllt wird entzündet, darüber ein Topf oder eine Pfanne. Vor allem die schwedische Firma Trangia hat sich einen guten Namen mit Ihrer Spirituskocher Familie gemacht.

Vorteile:

  • Einfache Bedienung
  • Sauberer Betrieb
  • Fast unzerstörbar
  • Gut erhältlicher Brennstoff
  • Spirituskocher sind relativ Sturmsicher

Nachteile:

  • Mittlere Heizleistung
  • Temperatur schwierig zu regulieren
  • Bei Kälte nur bedingt geeignet

 

Verfügbarkeit von Spiritus

Spirituskocher
Spirituskocher

Grundsätzlich ist Spiritus weltweit erhältlich. Vor Ort benötigt man dazu allerdings einen größeren Supermarkt, eine Drogerie oder einen Baumarkt. In abgelegenen Gebieten kann das schwierig werden. Eine Alternative stellt dann hochprozentiger Alkohol dar. Mindestens 70% sollten es schon sein, besser deutlich mehr. Damit ist Spiritus sicher nicht weltweit überall erhältlich, aber fast. Auf Vorrat kaufen ist auch möglich. Obwohl Spiritus den schlechteren Brennwert als Gas oder Benzin hat, kommt man mit 1 Liter Spiritus zweimal kochen täglich für zwei Personen ca. 1 Woche lang aus.

 

Für den Trangia Sturmkocher gibt es auch eigene Gas- und Mehrstoffbrenner die in den Windschutz passen. So ist man noch unabhängiger in der Brennstoff Wahl.

 

Temperaturen und Höhenunterschiede

Spirituskocher sind nicht ganz so empfindlich auf Kälte wie Gaskocher. Bei sehr kalten Temperaturen, -10°C und weniger, kann es aber zu Anzündproblemen kommen. Es hilft dann den Spiritus zuvor unter der Kleidung zu tragen. Es gibt auch Vorglühvorrichtungen, beispielsweise für den Trangia Sturmkocher. Dieser ist auch sehr Wind- und Sturmfest. Gerade als Schlechtwetterkocher macht er seine Aufgabe souverän.

Spiritusbrenner
Spiritusbrenner

 

Handhabung eines Spirituskochers

Ein Spirituskocher ist äußerst einfach zu handhaben. Da es keine komplexen Leitungen oder Düsen gibt, besteht er nur aus sehr wenig Einzelteilen. Zumeist beschränkt sich die Handhabung daher auf einfaches Entzünden des Spiritus in der Brennschale. Nur bei niedrigen Temperaturen kann es, je nach Modell, notwendig sein etwas mehr zu tun.

Der Trangia Sturmkocher hat dazu eine eigene Vorwärmkralle. Dieses Optionale Teil wird zuerst entzündet und erwärmt den eigentlichen Spiritus und die Brennschale. Dadurch lässt sich der Spirituskocher selbst besser entzünden.

Transport

Wie immer darf man gefüllte Spirituskocher oder Behälter nicht mit ins Flugzeug nehmen. Am besten deckt man sich also vor Ort mit Vorräten ein. Wer eine Sicherheitsflasche verwendet kann diese leer mitnehmen. Allerdings darf die Flasche nicht mehr nach Spiritus riechen. Hier hilft der Cola-Trick: vor Abflug die Flasche gut auswaschen und mit Cola füllen.

Der Kocher selbst sollte auch gut gereinigt werden und darf nicht nach Spiritus riechen.

Ansonsten ist ein Spirituskocher ziemlich unverwüstlich und kann beliebig transportiert werden. Viele Camper haben ihren Trangia seit Jahrzehnten!

 

Pflege und Wartung

Pflege und Wartung fallen bei Spirituskochern weg. Die Metallteile können einfach mit handelsüblichem Spülmittel gewaschen werden. Leichte Verfärbungen durch die Flammen können dabei zurück bleiben, spielen aber in der Funktion des Spirituskochers keine Rolle.